guideid.com (English) guideid.co.uk (English) guideid.nl (Nederlands) guideid.de (Deutsch) guideid.be (Nederlands)

Keep it simple, but be creative

Newsletter Oktober 2014

Wir haben seit unseren letzten Newsletter so viel zu erzählen, aber so wie wir es liebe Dinge simple zu halten, werde ich das Ganze ich kurz zusammenfassen.

Einige Dinge die absolut Wert sind darüber zu erzählen, ist MapMyVisit, die vielen Projekte in Brüssel und Amsterdam und all die Veranstaltungen die Bald anstehen, wie z.B das Museum Congress 2014 in Holland.
.

Erfahren Sie mehr

Ein belebter Sommer

Newsletter Juni 2014

Was für eine arbeitsreiche Zeit! So viele neue und spannende Ausstellungseröffnungen. Bei Guide ID sind wir stolz darauf erwähnen zu können, dass wir ein Teil dieser Ausstellungseröffnungen sind!

Alleine in den letzten Monaten haben wir den Podcatcher bei z.B. Hayward Art Gallery, Hermitage Amsterdam und dem Anne-Frank-Haus ins Leben gerufen. In Kürze werden wir in Nieuwe Kerk Amsterdam, Amsterdam Museum, Royal Museum of Fine Arts in Brüssel, Riving ton Place, Kelvingrove Art Gallery and Museum und viele weitere Standorte in ganz Europa, unsere Plattform lancieren.

Erfahren Sie mehr

Spannende neue Projekte

Newsletter April 2014

Das erste Quartal des Jahres ist bereits hinter uns. Wie die Zeit vergeht! Ich sehe mich mit den gleichen Worten zu Beginn eines jeden Monats "Ich kann nicht glauben, dass es bereits soweit ist…

Jedes Mal, wenn ich einen Newsletter schreibe, zerbreche ich mir stundenlang den Kopf, um die Ereignisse der letzten Monaten auf Papier zusammenzufassen. Da in diesem Quartal soviele Ereignisse geschahen, hatte ich innerhalb von Sekunden eine lange Liste und musste daraus die wichtigsten Punkte heraussuchen, um darüber zu schreiben. Ich hoffe, Sie haben Spaß beim Lesen, bei dem was ich für Sie ausgewählt habe.

Erfahren Sie mehr

2014 - Ein guter Start

Newsletter Januar 2014

Zu Beginn des neuen Jahres blicken wir gerne noch einmal zurück auf das Jahr 2013. Ein Jahr worin wir viele neue Kunden aus verschiedenen Ländern begrüßen durften, aber auch tolle Projekte mit vielen bestehenden Kunden realisierten.

Erfahren Sie mehr

Forschung im Kultursektor ist weiterhin sehr relevant

Newsletter December 2013

Viele unserer Kunden machen inzwischen Gebrauch von unserer Podcatcher-Onlineplattform. Museen pflegen ihre eigene Touren ein, Umfragen und Quizze, ebenso publizieren sie neue Touren bei Ausstellungen oder fügen extra Sprachen ein.

Erfahren Sie mehr

Herbst bedeutet Veränderung, auch bei Guide ID!

Newsletter Oktober 2013

Der Herbst hat Einzug gehalten und es verändert sich viel. Bei Guide ID kommt in Kürze 3 neue Podcatcher und eine App heraus. Zudem sind wir seit kurzem auch in Irland aktiv. Erfahren Sie hier womit Guide ID momentan beschäftigt ist.

Erfahren Sie mehr

Die Ferien sind schon zu Ende. Höchste Zeit für Neues!

Newsletter August 2013

Für die meisten sind die Ferien schon vorbei, auch für mich. Schön ausgeruht bin ich seit 2 Wochen am arbeiten. Hier unter eine Anzahl Artikeln zur Erklärung womit Guide ID zur Zeit beschäftigt ist.

Erfahren Sie mehr

Der Sommer beginnt und Guide ID ist bereit dafür

Newsletter Juni 2013

Museen bereiten sich für die Sommersaison vor. Das heißt, dass die Besucherzahlen in den kommenden Monaten zunehmen werden und somit auch die Anzahl der Podcatchernutzer. Daher sind wir darauf gestellt, verschiedene Museen in den vielbesuchten Wochen mit extra Podcatchers zu versorgen, um so viele Besucher wie möglich den Genuss der Tour zu ermöglichen.

Erfahren Sie mehr

2016/02/10

The year of the new audio tour

Newsletter February 2016

The term 'audio tour' is often associated with wrong and old fashion thoughts. People often think of large audio bats, audio that goes on forever, difficult to operate devices and a general service that costs lots of time and money. The thing is that this is no longer the case and defiantly not with the Podcatcher. We continue to develop the system with the philosophy of always using a simple and easy to use device for the visitors and museum, but always create an outstanding experience and tour by cleverly using interactive technology. You can read more about this in our 'Spotlight Projects’ piece or experience it during one of our Walk-ins.

Please do join us during one of our walk-ins or contact us if you have any questions!

The Guide ID Team

2015/10/10

Create something special, but keep it simple

Newsletter October 2015

Guide ID has been busy the past 6 months! A great number of new international customers have been welcomed to the platform including Guildhall, The Pendon Museum and The National Maritime Museum Greenwich in the UK and in Belgium, the Gallo-Roman Museum. In Germany we have welcomed the Focke Museum.

For the beer-lovers De Koninck Experience has just opened in Antwerp. In a variety of rooms with a mixture of themes visitors are informed about Antwerp as a beer city, Belgian beers and the complete brewing process. Many interactive tools and audio visual special effects create a 360° total experience. You can read more about this project further on in the newsletter.

I am extremely thankful to our clients for the confidence they have in Guide ID and hope that we can continue to have such a good relationship with them. We hope to meet and speak to you soon during the MA conference and exhibition on the 4th and 5th November in Birmingham or during one of the many walk-ins we have planned in London.

Frits Polman

2015/04/16

Connecting people to museums

Newsletter June 2015

The first half year of 2015 is almost behind us. For us this was a busy period in which many new projects were launched. Not only in the Benelux and UK has the confidence in Guide ID grown, but we are seeing a growth in projects outside of this area. For example we just launched a project in Switzerland for a very famous chocolate brand. Within this chocolate experience the Podcatcher is your chocolate guide to everything.

August and September will see the launch of Pendon Museum in Abingdon, Oxfordshire and The Dental Museum in London. Pendon Museum help visitors to appreciate life in rural England in 1920s and 30s. It does this through a series of model dioramas. As the museum is almost entirely run by volunteers developing the Audio Tour will help the Museum open more frequently and with less staff. This will also allow the experience to be more family friendly. The Dental Museum is located in the heart of the West End in London and they will be showcasing an in-depth tour of Dental History.

More and more museums are signing up for MapMyVisit; this is great news! This unique expansion to our platform which we launched in 2014, is turning into a huge success. Both museums and visitors are enthusiastic about MapMyVisit. More on MapMyVisit can be found here.

Everything combined, it has been a great start to 2015. The client list is always growing and we are thankful to our loyal customers who are still confident about our products. We will continue to invest in these great relationships. For Guide ID the customer and their visitors are always number one!

Our team has also be strengthened during the last few months with Wendy Altena (Helpdesk and Logistics) and Cuno van der Feltz (Marketing and PR). We wish them both the best of luck and fun with Guide ID.

We will be having a Walk-in at the Black Cultural Archives on the 21st July, spots are extremely limited so if you wish to take a Tour of “Staying Power” Exhibition using the Podcatcher please do e-mail here or check our other walk-in dates.

Frits Polman

2015/01/23

Connecting with visitors in 2015

Newsletter January 2015

2014 was a great year for Guide ID and the success continuous in 2015.

Some great projects we did in 2014 included Hermitage Amsterdam and The museum for fine arts Belgium. We are really proud of all the projects we did in 2014.

In 2015 we have more great projects and developments lined up. Projects soon to be launched include Kelvingrove Art Gallery and Museum and the Dutch foto museum.

The main new development for 2015 is MapMyVisit, which is now live. What is MapMyVisit? In short, its a tool for connecting with your visitors and generating more revenues via this connection.

MapMyVisit is now officially launched and the first sites have started using it. We have more projects lined up and are just working on the final details. Since the introduction we have received only positive feedback on MapMyVisit and it seems to be something that museums and galleries have been waiting for. More details on MapMyVisit further on in the news letter and on our website.

Interactive projects is something Guide ID has always done, but since the development of the 'Collecting IDentifier', many doors have opened. Football Hallelujah, at the Amsterdam Museum was the first project to use it and this exhibition was a great success. So much so, that the Podcatcher and collecting IDentifier are traveling with the exhibition across Europe, starting in Basel at the Historical Museum. They will be launching their own version of the interactive tour soon. We talk more about this later in the newsletter.

A new trend that we are seeing and hearing about is that when it comes to audio guides the focus is more on the audio than multimedia aspects like video and images. This is something we have always believed in and why we keep things simple with the Podcatcher audio device. The visitors focus and energy should go into experience the actual site, the artworks and objects. Not into understand difficult technology or looking at screens on devices. We talk more about this and how is matches our platform later in the newsletter.

We hope to get to or continue to work with you this year and wish you much success for the whole of 2015

Frits Polman

2014/09/25

Keep it simple, but be creative

Newsletter Oktober 2014

Wir haben seit unseren letzten Newsletter so viel zu erzählen, aber so wie wir es liebe Dinge simple zu halten, werde ich das Ganze ich kurz zusammenfassen.

Einige Dinge die absolut Wert sind darüber zu erzählen, ist MapMyVisit, die vielen Projekte in Brüssel und Amsterdam und all die Veranstaltungen die Bald anstehen, wie z.B das Museum Congress 2014 in Holland.
.

Wir freuen uns sehr über die Lancierung von MapMyVisit und prognostizieren eine große Zukunft für die Darstellung, Umsatzsteigerung und Besucherservice.MapMyVisit kreiert eine Nachhaltigkeit der Sammlung - eine Verbindung zwischen Ihnen und Ihren Besuchern.Darüber hinaus wird es Ihnen helfen mehr Besucher und mehr Umsatz zu generieren. Weiter in diesem Newsletter werden Sie mehr Information darüber erhalten.

In Brüssel und Amsterdam ist Guide ID zur Zeit am aktivsten . Demnächst ist unser drittes Projekt in Brüssel live zu erleben. Autoworld hat den Vertrag mit uns verlängert, das Königliche Museum für schöne Kunst hat den Podcatcher zum ersten Mal in der „Constantin Meunier“ Ausstellung eingeführt und Hallepoort wird ganz Bald mit einer Highlight Tour beginnen. In Amsterdam sind wir mit Hermitages zweites Projekt aktiv, so als auch in der Nieuwe Kerk. Aber auch im Amsterdam Museum wurde der Podcatcher für die Ausstellung „Voetbal Halleluja“ eingeführt. Lesen Sie mehr über die Projekte im Newsletter.

Die “Voetbal Halleluja” Ausstellung im Amsterdam Museum ist eine sehr besondere für uns, weil bei diesem Projekt fast alle Elemente der Plattform ins Vorschein kommt. Somit wird nicht nur eine Standard-Audiotour angeboten, sondern auch eine Familientour mit Quiz und die neuen Podcatcher Collecting IDentifier werden eingesetzt. Lesen Sie mehr über dieses innovative Projekt weiter im Newsletter.

Es stehen einige tolle Veranstaltungen an. Die nächste Veranstaltung ist bald, das Museumskongress 2014. Während der Tagung präsentieren wir MapMyVisit an unserem Stand und während des Workshop am Freitag, welches wir mit dem Amsterdam Museum organisiert haben. Wir werden die Optimierung von MapMyVisit brainstormen, damit Sie und Ihre Besucher davon profitieren können. Nach der Tagung werden wir einen Seminar am 27. November im Amsterdam Museum organisieren. Im Folge des Jahres wird ein Seminar im Royal Museum Greenwich, in GB, folgen.

Last but not least, wir begrüßen unseren neuen Kollegen im englischen Team, Lee Goodwin. Wir wünschen ihm viel Erfolg.

Frits Polman

2014/06/23

Ein belebter Sommer

Newsletter Juni 2014

Was für eine arbeitsreiche Zeit! So viele neue und spannende Ausstellungseröffnungen. Bei Guide ID sind wir stolz darauf erwähnen zu können, dass wir ein Teil dieser Ausstellungseröffnungen sind!

Alleine in den letzten Monaten haben wir den Podcatcher bei z.B. Hayward Art Gallery, Hermitage Amsterdam und dem Anne-Frank-Haus ins Leben gerufen. In Kürze werden wir in Nieuwe Kerk Amsterdam, Amsterdam Museum, Royal Museum of Fine Arts in Brüssel, Riving ton Place, Kelvingrove Art Gallery and Museum und viele weitere Standorte in ganz Europa, unsere Plattform lancieren.

Wir haben immer mehr Zeit verbracht aktuelle Kunden zu sprechen und herauszufinden, wie wir uns als Unternehmen noch verbessern können und vor allem wie wir unsere Plattform auf dem neuesten Stand bringen können. Diese Resonanzen sind die Grundlage unserer neuen zielgerechten Ideen, die vor allem sich mit der Sammlungserbe und die Besucherverbindung beschäftigen. - Dies war eine gute Nachricht für uns, kürzlich „MapMyVisit“ in einer unserer ersten Ausstellungen als Pilotprojekt ins Leben gerufen zu haben und in den kommenden Monaten voraussichtlich in weiteren Standorten quer durch Europa.
Weitere Details von den oben genannten Neuigkeiten, finden Sie weiter im Newsletter.

Wir sind immer sehr aufgeschlossen und es macht uns eine große Freude, Sie mehr Informationen zu unseren aktuellen Projekten zu verschaffen. Senden Sie uns nur eine kurze E-Mail oder rufen Sie uns an! Wir können Ihnen eine kurze allgemeine Präsentation zukommen lassen, damit Sie diese Ihren Kollegen intern vorstellen können. Wenn Sie allerdings detaillierte Information benötigen, dann sind wir gerne dafür bereit bei Ihnen persönlich vorbeischauen, um Ihnen eine Live-Demonstration zu geben. Nicht zu vergessen, bei Guide ID gibt es „Test-Vor-Kauf“, indem Sie 6 Monate das System ausprobieren können. Sprechen Sie dafür ihren Business Manager an!

Eine extra Möglichkeit, um diese Plattform zu sehen oder uns zu sprechen, ergibt sich im Laufe dieser Woche bei der Veranstaltung „ Open Culture 2014“ am 25. -26. Juni, the Kia Oval, in London, Stand 27!

2014/04/15

Spannende neue Projekte

Newsletter April 2014

Das erste Quartal des Jahres ist bereits hinter uns. Wie die Zeit vergeht! Ich sehe mich mit den gleichen Worten zu Beginn eines jeden Monats "Ich kann nicht glauben, dass es bereits soweit ist…

Jedes Mal, wenn ich einen Newsletter schreibe, zerbreche ich mir stundenlang den Kopf, um die Ereignisse der letzten Monaten auf Papier zusammenzufassen. Da in diesem Quartal soviele Ereignisse geschahen, hatte ich innerhalb von Sekunden eine lange Liste und musste daraus die wichtigsten Punkte heraussuchen, um darüber zu schreiben. Ich hoffe, Sie haben Spaß beim Lesen, bei dem was ich für Sie ausgewählt habe.


Das mit Abstand spannendste Projekt, das vor einigen Wochen herausgebracht worden ist, ist die Schlacht von BannockBurn. Wir haben eine Besonderheit -weiter im Newsletter für Sie- die über unsere neuesten Projekte in Deutschland, das Botanische Museum, und in Amsterdam, Hermitage Amsterdam berichtet.

Auf der technischen Seite gibt es ebenso viele große Entwicklungen zu berichten. Dazu zählen die interessanten Touren die nun in unserer App verfügbar sind, die neuen Videofunktionen und die Inhaltsauswahl aus einer Map. Eine weitere neue Funktion der Plattform ist ein Element für Kinderführungen. Sie können Punkte zu Quizfragen hinzufügen und hohe Punktzahlen an Kinder vergeben, was auf einer besonderen Art und Weise die Bildungsvermittlung fordert. Die dritte und durchaus wichtigste Entwicklung ist „Map my Visit“, ein neues Marketingelemet für die Entwicklung einer E-Mail-Datenbank und Erhöhung der Einnahmen pro Besucher. Erfahren Sie mehr über alle drei Entwicklungen in unserem „neueste Entwicklungen“-Artikel.

Wenn der Newsletter Ihr Interesse geweckt haben sollte, bitten wir Sie uns zu kontaktieren. Somit können Sie sich über unser Schnupperangebot informieren, welches Ihrerseits keinerlei finanzielle Mittel erfordert.

Wie Sie bereits sehen können, sind das nur einige aufgeführte Aspekte, welche wir erreicht haben. Wir hoffen, dass Sie genau so viele Erfolge miterleben durften und weiterhin erzielen!

Frits Polman

2014/01/22

2014 - Ein guter Start

Newsletter Januar 2014

Zu Beginn des neuen Jahres blicken wir gerne noch einmal zurück auf das Jahr 2013. Ein Jahr worin wir viele neue Kunden aus verschiedenen Ländern begrüßen durften, aber auch tolle Projekte mit vielen bestehenden Kunden realisierten.

Neben unseren berühmten WALK-IN, wo bestehende sowie auch neue Kunden immer willkommen sind, waren wir auf der M & H-Show in London anwesend sowie auf dem niederländischen Museumskongress in Den Bosch. Zu dem organisierten wir einen eigenen Symposiom im Kröller-Mülle Museum. Des Weiteren haben wir im Jahr 2013 den neuen Podcatcher herausgebracht sowie die App verbessert. Diese ist nun nicht nur für den iPhone (IOS) geeignet, sondern auch für Android. Lesen Sie mehr dazu im unteren Artikel.

Mit der Entwicklung unserer neuen Marketing-Konsole, sind wir ebenfalls letztes Jahr begonnen. Im Frühling werden bereits die ersten Kunden es verwenden können und die Besucher nach Ablauf des Besucher mehr Information über die Führung herauszugeben und parallel dazu relevante Produkte anhand eines Webshops anzubieten. In den nächsten Monate werden zusammen mit einer Anzahl Kunden weiter an unsere Plattform arbeiten, wovon später alle Kunden von dieser Konsole profitieren können.

Zusammen mit unseren Partnern, die sic h um die Texterstellung kümmern, arbeiten wir fleißig an unsere Audioführungen, die wir im ersten Quartals des Jahres abgeben werden. Wir sind stolz darauf, dass wir eine Zusammenarbeit mit der Hermitage in Amsterdam bekannt geben können sowie das James Joyce Centrum in Dublin, Castell Coch, die Gärten von Appeltern und das Stadtarchiv in Amsterdam.

Sie sind noch kein Kunde, aber trotzdem sehr neugierig auf unsere Plattform? Nehmen Sie dann gerne Kontakt mit uns auf um mehr über unseren Test-Angebot zu hören. Ohne finanzielle Risiken können Sie den Podcatcher und die App 6 Monate lang ausprobieren. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in unserem jetzigen Newsletter.

Kurz gesagt, das Jahr hat super angefangen. Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches 2014!

Frits Polman

2013/11/15

Forschung im Kultursektor ist weiterhin sehr relevant

Newsletter December 2013

Viele unserer Kunden machen inzwischen Gebrauch von unserer Podcatcher-Onlineplattform. Museen pflegen ihre eigene Touren ein, Umfragen und Quizze, ebenso publizieren sie neue Touren bei Ausstellungen oder fügen extra Sprachen ein.

Die meisten nutzen die Analytik die wir anhand der Plattform 24/7 online, für die Beantwortung der Besucherbefragung zur Verfügung stellen, noch nicht ganz. Durch die Resonanzen können wir daran sehen, dass diese Methode immer wichtiger im Kulturelen Sektor ist. Vor kurzem kündigte der niederländische Kulturminister, Jet Bussemaker, dass die Gewährung der Zuschüsse sich an die gelieferte Resonanzen und Leistungen der Museen basiert werden. Die Podcatcher-Plattform bietet die Möglichkeit an, die Leistung und Wertschätzung der Besucher auf eine einfache Weise sichtbar zu machen. Lesen Sie mehr dazu im Artikel über Forschung und Analytik.

Neben Forschung wird es auch immer wichtiger für Museen, Touren für Taube –und Schwerhörige Besucher anzubieten. Während unserer Teilnahme an die „Museums Association Conference“ in Liverpool, haben wir sehr viele positive Resonanzen zu unserer Hörqualität, die wir bei der David Hockney Tour in der Walker Art Gallery angeboten haben, erhalten. Zudem bieten wir nun auch anhand der neuen App die Möglichkeit Texte auf dem Smartphone einzublenden. Nehmen Sie gerne Kontakt mit unseren Business Managers auf, um mehr Information darüber zu erhalten.

Neue Projekte werden demnächst beginnen in u.a. Fries Museum, Zeeuws Museum, Royal Museum Greenwich, Wellington Arch i.s.m. English Heritage und Bristol Museums-M-Shed. Außerdem werden unsere jetzigen Kunden neue Touren einführen. Somit können Sie seit kurzem eine neue Kindertour in OP Solder in Amsterdam und Michel Coxcie Tour im Museum M in Löwen erleben.
Mittlerweile ist in GB zwei neue Artikel über Guide ID publiziert worden, lesen Sie hier im Newsletter mehr darüber.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim lesen dieser Artikeln.

Mit freundlichen Grüßen,

Frits Polman
Managing Director Guide ID Europe

2013/03/25

Die Entwicklung einer neuen Website

Bei einer Neuentwicklung gehört eine neue Website dazu

Wahrscheinlich sind die meisten Organisationen mit dem gleichen Thema konfrontiert. Erst nehmen Sie viele neue und spannende Dinge in Kauf, aber dann merken Sie doch, dass die Website und andere Marketingmethoden nicht up-to -date sind. In den vergangenen 12 Monaten haben wir viele neue Tools innerhalb unserer Plattform entwickelt und nun haben wir dementsprechend unsere neue Website ins Leben gerufen um unsere Botschaft und das gesamte Konzept zu verdeutlichen.

Unsere neue Website hat die gleiche Idee wie unsere Aktivitäten. Schlicht und einfach, für jedermann zu verstehen und zu handhaben. Durch unsere neue Website, versuchen wir für jeden eine Deutlichkeit zu unseren Tätigkeiten, sowie zu der Art und Weise der Ausführung unserer Tätigkeiten, zu verschaffen. Aber auch um die Zugänglichkeit zu uns bei eventuelle Fragen informell und schlicht zu halten.
Die Hauptidee hinter unserer Plattform ist Museen, Galerien und Kulturerbestätte Zeit und Geld auf einer einfachen Art sparen zu lassen. Es ermöglicht ebenso, nur über einen Tool zu verfügen für Visitor Guiding, Visitor Research and Visitor Marketing. Und das alles ist sehr einfach zu handhaben, für Mitarbeiter sowie auch für Ihre Besucher.
Werfen Sie einen Blick und lassen Sie uns Ihre Meinung wissen. Ist es klar und verständlich, was wir zu bieten haben? Jede Art von Feedback oder Fragen sind willkommen. Unsere Vertriebsleiter lesen und beantworten gerne Ihre E-Mail oder Anruf und würden mit großer Freude mit Ihnen einen Termin vereinbaren für eine Live-Präsentation, bei einem walk-in oder bei Ihnen im Museum.

2013/02/26

Wechselausstellungen

Geht es um die Ausstellung oder eher um den finanziellen Aspekt?

Durchaus ist die größte Herausforderung bei der Organisation einer Wechselausstellung die Balance zwischen Ausgaben für Interpretationsdienste und Wege zu finden um mehr Einkommen zu erzielen - dies aber in einer kurzen Zeitskala. In diesem Artikel möchte ich Ihnen erklären wie man, meiner Meinung nach, diese Problematik vermeiden kann und daraus eine Win-Win-Situation für Sie und die Besucher erzielen kann.

Ich verbringe viel Zeit um mit Museen und andere Kulturstätte über die ständige Problematik zu sprechen. Die Problematik zwischen dem Wunsch die besten Dienstleistungen für Besucher anzubieten, im Rahmen des Budgets, und Wege zu finden mehr Budget zu erzielen, damit Sie letztendlich Ihren Besucher einen besseren Service bieten zu können.

In den meisten Fällen ist bereits einen Kompromiss eingegangen und nicht alle Dienstleistungen werden angeboten und nicht alle Entscheidungen, um das Budget zu erhöhen, sind getroffen worden.

Ein weiterer Faktor ist Zeit. Meistens erfordert die Verbesserung der Interpretationsdienstleistungen Zeit und Budgetaufstellung. Da es aber „nur eine Sonderausstellung“ ist, werden die benötigten Verbesserungsvorschläge nicht durchgeführt. Dieses Thema führt meistens gleichzeitig dazu, dass Ertragsmöglichkeiten nicht maximiert werden können.

Dies sehe ich als ein „kurzfristiges Denken. Wenn Sie keinen Aufwand in Zeit und Budget investieren, wird es nie geschehen. Doch langfristig zahlt es sich von selbst aus – mehr Zeit in zukünftige Projekte investieren und am Ende mehr Budget für zukünftige Projekte aufstellen.

Planen Sie eine Stunde in Ihrer Agenda, um einen Blick, auf was angeboten wird , zu werfen. Viele Fachleute im Kultursektor haben eine altmodische Meinung darüber. - z.B wie schwierig und zeitaufwendig es ist bestimmte Dinge zu implementieren und das es wirklich sehr schwierig ist um zusätzliches Einkommen zu erschaffen. Werfen Sie einen kurzen Blick, ich glaube, Sie werden sehr überrascht sein. Wir selbst bieten ein Modell an, das sehr geringe Investition in Anspruch nimmt und eine deutliche Rückkehr mit extra Einkommen, inklusive Marketing und Forschungsmethoden.

Kürzlich haben wir an diese Art Wechselausstellung im, Kelvingrove art Gallery, Manchester Art Gallery und Museum het Valkhof, gearbeitet.

Vielen Dank für das Lesen dieses Wochenartikels. Ich hoffe, Sie genossen es.

Wenn Sie mehr hören oder sehen möchten, können Sie jeder Zeit unsere walk-ins besuchen, uns anrufen, oder E-mailen nach salesteam@guideid.com

2013/01/24

Audio tour by The Royal Dutch Palace

Detective in the Golden Ages

Amsterdam - Shall Maria with the red curls and the mayors son Jacob de Graeff be able to save Boris Pvertsz, who has been sentenced to death? That's the big question in the new audio tour, which was written by children's books author Simon van der Geest for The Royal Dutch Palace, for children from the ages of 9 till 12.

The exciting story happens in the 17th century when the palace was still used as the Town Hall of Amsterdam. The lead character is the 13 year old Jacob. As the son of Cornelis de Greaff, one of the 4 mayors of Amsterdam, he is a apart of the rich and elite of his time. A huge difference to the poor circumstances Marie has to grow up in. When her cousin Boris is wrongly accused of stealing, she rebels against the City Guards and asks Jacob for help.

Simon van der Geest wrote this story especially for the tour. in 2011 he won an award, the Golden Pen, for his book "Dissus" and is also well known for his other children's books "yellow grass" and "Spinder". Is was trusted to Van der Geest to make a tour a more attractive experince

Original article

Falls Sie weitere Infos wünschen oder einen Termin mit unseren Business Manager Germany vereinbaren möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an nancyelkhalil@guideid.com

2013/01/15

Das Jahr des Apps?

Ein neues Jahr, voll mit neuen, interessanten und spanndenden Fragen?

Frohes Neues Jahr. Ich hoffe, dass jeder ein erfolgreichen start ins neue Jahr hatte. Nun ist auch jeder wieder zurück an die Arbeit, die ersten Fragen für 2013 fangen so langsam an. Die meist gestellte Frage die ich bis jetzt häufig gehört habe ist, wird dieses Jahr das Jahr der Apps sein?

Nein, aber auch ja. Ich glaube, dass viele Apps in vielen Museen, Galerien, Zoos etc. Apps entwickelt sowie auch eingesetzt werden. Aber die niedrigen Mitnahmeraten bleiben die gleichen.

Ich denke, Sie sollten eine App anbieten, aber ich würde nicht allzu viel Zeit und Geld darin investieren. Sprechen Sie mit Ihren Kollegen um Ihnen herum, die bereits eine App anbieten und fragen Sie sie wie oft Apps von den Besuchern genutzt werden. Oder Sie antworten mir zu dieser News-Mailing und ich schicke Ihnen einige Daten aus unserem aktuellen App-Projekten.

Zusammenfassend meine Antwort. Nein, weil ich nicht glaube dass die Mitnahmerate sich viel erhöhen wird und ja weil ich glaube dass Sie die App anbieten sollten da viele Websites in Zukunft Apps entwickeln werden. Um diese Gedanken kurz aufeinander abzustimmen habe ich beschlossen folgendes für das Jahr 2013 anzubieten;

Wie üblich können Sie unsere Plattform für alles, von der einfachen Audioführung bis zum nächsten Level der interaktiven Audioführung, verwenden. Dies kann weiterhin ohne Vorabinvestition ausgeführt werden und Sie können weiterhin Ihren Inhalt täglich ändern. Zusätzlich werden Sie nun die passende kostenlose Guide ID App vom ersten Tag erhalten.

Like last year, I will be traveling the country to demonstrate and talk about our platform, so please do not hesitate to reply so we can setup a meeting during one of my Walk-in days. We are also still looking for location who want to use the platform for a year, free of charge as a showcase.

Falls Sie weitere Infos wünschen oder einen Termin mit unseren Business Manager Germany vereinbaren möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an nancyelkhalil@guideid.com.

2012/12/18

Frohe Weihnachten!!

Das Jahr 2012 war vielleicht bislang das erfolgreichste Jahr für uns...

Zunächst einmal möchten wir uns bei allen für all die Kommentare und Reaktionen auf unsere Artikel und Mailing bedanken. Wir haben mit vielen tollen Fachleuten aus dem Welterbe Sektor gesprochen. Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr und hoffen somit sehr euch allen im neuen Jahr zu treffen. Für das Jahr 2013 haben wir viele spannende neue Pläne vorzustellen und suchen noch Museen und Kulturstätten die gerne mit uns eine Partnerschaft beginnen möchten.

Guide ID hatte einige relevante Veränderungen in diesem Jahr gehabt. Wir haben 4 neue Länder einschließen können, ein neues Besucherbefragungskonzept entwickelt und fügten ebenso unsere Podcatcher-App auf der Plattform hinzu.

Weitere neue Tools ist die neue Website, die im Januar eingeführt wird sowie unser Besucher-Marketing Tool, welches wie alle Elemente ein weiterer Teil des gesamten Podcatcher-Plattforms ist. Um alle Elemente im Jahr 2013 vorstellen zu können, sind wir auf der Suche nach neue Showcase Locations in verschiedene Städte im ganzen Land.

Durch einen Showcase gehen Sie eine Partnerschaft mit uns ein. Sie erhalten alle Elemente der Plattform, einschließlich des interaktiven Guides und Besucherbefragungskonzept und wir erhalten somit einen neuen Standort, wo andere potentielle Kunden die Plattform live erleben können und sich mit mir treffen können.

Wenn Sie interessiert sind im Jahr 2013 ein Partner von uns zu werden und möchten gerne Infos erhalten bezüglich Kriterien einer Partnerschaft, dann zögern Sie bitte nicht mit mir Kontakt aufzunehmen. Gemeinsam können wir entscheiden, ob eine Partnerschaft von Interesse beider Partein sein könnte. Natürlich können Sie mir jederzeit eine E-mail mit spontane Fragen, die Sie haben könnten, zu schicken.

Falls Sie weitere Infos wünschen oder einen Termin mit unseren Business Manager Germany vereinbaren möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an nancyelkhalil@guideid.com

2012/11/27

Ein VIP in Ihrem Museum ?

How to get a VIP into your Museum, Gallery or Heritage site?

Einen VIP in Ihrem Museum zu haben kann von großem Vorteil für Sie sein. Es kann mehr Besucher generieren, neue Besucher und vor allem wiederkehrende Besucher herbringen. Eine andere Sache, was das VIP mit sich bringen kann, Bildungs und Interpretationsmöglichkeiten. Der dritte Aspekt, welches dadurch verbessert werden kann, ist die Interaktion zwischen Besucher und Ihre Mitarbeiter und die eigentliche Erbschaft des Standortes.

Ich kann Sie denken hören “ welche Art von VIP wird dies alles für uns machen können”. Die Antwort ist eine “Visitor Interpretation Platform”, die für alle Besucher geeignet ist, einfach zu bedienen ist sowie auch einfach für Sie und Ihre Mitarbeiter durchsetzbar ist.

Diese drei Elemente sind wichtig, da Zeit, Personal und Geld oft ein Problem ist. Aber mit etwas, das so einfach zu bedienen ist, sparen Sie an Zeit, indem Sie etwas passendes für alle Besucher haben ohne großartig über viel Personal zu verfügen, da es schlicht ohne Investitionen umgesetzt werden kann.

Wir vom Guide ID glauben fest daran, dass wir eine einzigartige Plattform entwickelt haben, die viele Probleme lösen kann und Ihre Pläne die Sie haben bezüglich Erstellung von mehr Interpretation und mehr Interaktion mit Ihren Besuchern sehr unterstützen kann. Da unsere Entwicklungen auf Museum und Besucher feedback basiert sind, sind wir immer auf der Suche nach mehr Feedback und Ideen für neue Mitteln um die Plattform zu verbessern bzw sie effizienter zu gestalten.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Podcatcher-Plattform und ihre Leistung. Es ist einfach und effizient." – Kröller-Müller-Museum.

Falls Sie weitere Infos wünschen oder einen Termin mit unseren Business Manager Germany vereinbaren möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an nancyelkhalil@guideid.com

2012/11/05

Wer sind meine Besucher?

How do I find out who my visitors are?

Museen geben jährlich Millionen an Interkationen, Interpretationen und Marketing aus, ohne auch nur zu wissen, wer ihre Besucher tatsächlich sind. Auch und vielleicht noch wichtiger ist, Museen wissen nicht genau was ihre Besucher möchten und vor allem was sie genau machen während des Besuchs. Durch detaillierte Untersuchung auf einer täglichen Basis, können Museen nun herausfinden wer ihre Besucher sind. Ich denke, zwei Arten von Untersuchungen sind notwendig, zunächst einmal sammeln von allgemeine tägliche Daten und zum zweiten nähere Informationen, indem man ihnen die richtigen Fragen stellt. Nun wette ich, dass sie denken, tolle Idee aber wie finde ich die Zeit und das Geld um dies umzusetzen? Die Antwort ist; Sie müssen nicht immer das Geld haben und die meiste Arbeit ist bereits erledigt.

Was wir bereitstellen können, ist ein einfach zu bedienendes Gerät, das Besucher verstehen können, viel Spaß mit haben können und auch einfach von Ihre Mitarbeiter zu bedienen ist. Das Gerät ist unsere “Podcatcher Plattform”. Es kombiniert ein sehr amüsantes interaktives Guide, das alle Besucher Nutzungsdaten auf einer täglichen Basis speichert und bereit ist Umfragen wiederzugeben an der die Besucher während der Tour teilgenommen haben.

“Unsere Besucher und Mitarbeiter genießen den Podcatcher, weil es einfach zu bedienen ist. Das Live-Feedback der Besucher hat uns überzeugt“ - Kelvingrove Art Gallery & Museum.

Über 80 Museen haben sich in den letzten 3 Jahren für den Podcatcher entschieden. Diese Museen haben sich entschieden deren Besuchern einen zusätzlichen kostenlosen Service anzubieten, Besucherumfragen über das Museum zu erhalten und Ihnen mit zu teilen wer Ihre Besucher genau sind.

Falls Sie weitere Infos wünschen oder einen Termin mit unseren Business Manager Germany vereinbaren möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an nancyelkhalil@guideid.com

2012/10/24

Neueste Gartentour in UK

Bexley Heritage Trust launches “Podcatcher Interactive Guide”

Eine interaktive Führung ist ein guter Weg, um Dinge ins Leben zu rufen und um Besucher zu involvieren. Bexley Heritage Trust, Open productions und Guide ID haben eine sehr interessante und interpretative Führung, für „Hall Place Gardens“ in London, entwickelt. Was das Projekt sehr einzigartig macht, ist die Kombination von einer wirklich vielfältigen Zielgruppe und ein sehr einfaches Produkt, das für jeden einzelnen Besucher geeignet ist.

Der interaktive Guide erzählt die Geschichte der Gärten und die ABC-Tasten geben dem Besucher die Möglichkeit, ihre eigene Tour zusammenzustellen. Die Besucher können zum Beispiel Ausschnitte aus einem Interview mit den Obergärtner, Chris Riley, aussuchen. Dies bringt die Gärten zum Erwachen, schafft große Interpretation und gibt den Besuchern einige sehr interessante Fakten.

“Die Gärten im Hall Place sind sehr beliebt bei unseren vielen Besuchern, von ihrer faszinierenden Geschichte bis zu ihren bunten saisonale Ausstellung. Wir freuen uns sie mit dem Guide ID Podcatcher Plattform ins Leben rufen zu können, welches unser Chefgärtner Chris Riley auszeichnet. Wir haben uns für den „Podcatcher“ entschieden, weil es einfach für uns und unseren Besuchern zu bedienen ist.” - Caroline Worthington, Direktorin

Guide ID ist sehr stolz auf dieses Projekt und freut sich sehr über den beiden anderen Standorten innerhalb des Bexley Trust, Hall Place und Dansons House. Diese Standorte werden ebenfalls den Podcatcher in April 2013 einführen.

Falls Sie weitere Infos wünschen oder einen Termin mit unseren Business Manager Germany vereinbaren möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail an nancyelkhalil@guideid.com

2012/10/09

Neues Konzept in der Region

Guide ID Podcatcher platform now available in Germany and Scandinavia

Guide ID Podcatcher Plattform ist nun auch in Deutschland und Skandinavien verfügbar.
Haben Sie schon mal darüber nachgedacht in ihrem Museum ein Audio guide einzuführen? Sie empfinden das allerdings als kompliziert, Zeitaufwendig und teuer? Laut Guide IDs Umfrage in den Niederlanden und Groß Britannien, empfinden dies viele Museen. Basierend auf Nachfrage, Museen und Besucher Rückmeldung und jahrelangen Erfahrungen hat Guide ID eine Plattform herausgebracht, die all diese Probleme löst und eine einfache Lösung für die Veranschaulichung und Interaktionen ihres Besuchers anbietet.

Diese vision hat Guide ID unterstützt Marktführer in den Niederlanden zu werden und erfolgreich den englischen Markt einzuschließen. Um den Erfolg weiter auszubreiten, planen wir nun Deutschland und Skandinavien in unserem Konzept mit einzubeziehen.

Priorität ist, so viele Features und Möglichkeiten anzubieten wie möglich und trotzdem sicherzustellen das alles simple gehalten ist um die besondere Eigenschaft des „Podcatchers“ den Museen zu vermitteln.

Alle Museen legen viel Wert auf Erstellung von Veranschaulichung und Interaktionen aber auch Feedback von Besuchern zu erhalten und damit mit Inspiration umzugehen. Die „Podcatcher“ Plattform kann all diese Elemente beinhalten und sogar sehr interessante Features anbieten.

Unsere jetzigen Projekte in Kelvingrove Art Gallery & Museum und Royal Palace Amsterdam sind reale Beweise wie unser Konzept abläuft und wie unser Audio Guide den Museen unterstützt ihre Ziele erfolgreich zu erreichen.

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Bitte zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren.